Sandcity Neuwied: Sandskulpturen am Rheindeich

Zum Tag der Städtebauförderung* schufen wir im Auftrag des Stadtmarketings 5 Sandskulpturen am Rheindeich.

Aus 50t Sand ließen unsere 3 Künstler aus Portugal, der Ukraine und Deutschland in nur 12 Tagen eindrucksvolle Kunstwerke entstehen. Alle Motive hatten einen Bezug zu Neuwied und zeigten markante Gebäude und Persönlichkeiten der Deichstadt.

Die größte der 5 Sandskulpturen mit einer Höhe von 5,5 m zeigt die Skyline von Neuwied aus der Sicht eines Touristen, der die Stadt besucht und die architektonischen Sehenswürdigkeiten mit der Kamera festhält. Die Collage aus historischen Gebäuden wird dabei überragt von dem Pegelturm und der Raiffeisen-Brücke.

Weiter kreierten wir Repliken des Schärjer-Denkmals und der Raiffeisen-Statue. Der Pfau, Wappentier der Deichstadt, durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen. Die fünfte Sandskulptur zeigt das Logo der Stadt, ein Relief des Schlosses sowie die Krone, die über dessen Portal angebracht ist.

Pünktlich zum Stadtfest „Vom Markt zum Deich“ war unsere Sandskulpturen-Ausstellung fertiggestellt und wurde von OB Jan Einig mit dem sogenannten „Last Cut“ eröffnet.

 

(*Der Tag der Städtebauförderung ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.)

Die Stadtmarketing-Aktion löste auch großes Medieninteresse aus. So berichtete z.B. der SWR:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/sandskulpturen-neuwieder-deichpromenade-100.html

Und SAT1 zeigte im TV einen Film über „Aufwändige Sandskulpturen am Rheindeich“ (Beitrag in der Mediathek nicht mehr verfügbar).

Andere Beispiele für erfolgreiche Citymarketing-Events in unserer Galerie.

Neuwied / 2024